Rotor AR 50

image_pdfimage_print

Rotor AR 50

Verkaufe einen Hirschmann Rotor AR 50, gereinigt, neu gefettet, funktioniert. Der Rotor stand einige Jahre ungenutzt herum, da das Steuergerät ausgefallen war. Hier hatte der Schleifring eine Unterbrechung, die nicht zu reparieren war.Nachdem ich ein neues Steuergerät kaufen konnte, kann die Unit nun verkauft werden, da ich einen anderen Rotor für meine magn. Loop gekauft habe. Es sind keine unteren Klemmbacken vorhanden. Mit etwas Feilgeschick, oder einer Fräse kann man die Backen vom KR400/600 ausfräsen und an den Rotor anpassen. Es sind an jedem Loch ca. 2-3 mm auszufräsen.

125,- € + Versand

dav
dav
dav
dav

Magnetic Loop Vergleichstest 40m

image_pdfimage_print

Verkäufer von Loopantennen argumentieren gern mit der Vielseitigkeit von Loopantennen. Es heißt dann; Loopantennen können ohne wesentliche Beeinträchtigung innerhalb von Gebäuden verwendet werden, ohne ihre Effektivität zu verlieren. Diese Aussage ist schlicht nicht korrekt. Die Beeinträchtigung hängt sehr stark von der Art des Gebäudes ab, genauso von der Bedachung. Auch die Aufbauhöhe spielt hier eine Rolle. Nicht zuletzt müssen die Koppelschleifen einer Loop, zum Senden, dem Montageort, unter Dach, auf dem Balkon, oder freistehend, angepasst werden.

Testaufbau

Zwei gleich große Antennen, 1.7m Durchmesser, Oktagon, identische Vorzugsrichtung, abgestimmt im 40m Band, vertikal polarisiert.

Antenne 1 freistehend 5m über Grund auf einem Garagendach.

Antenne 2  2m über Grund in einem überdachten Hof.

Beide Antennen exakt abgestimmt. Die Ummauerung des Hofes ist kein Stahlbeton, sondern Hohlblock und Ziegel. Die Bedachung ist Polyester/ Glasfiber.

Der Pegelunterschied zwischen beiden Loopantennen beträgt mehr als 2 S Stufen. Zum Vergleich stehen noch ein endgespeister Langdraht, ca. 18m lang und ein 40m Dipol zur Verfügung. Dipol und Langdraht sind minimal lauter, haben aber ohne Signal schon 2 S Stufen höheres Rauschen. Die Signale von Loop 1 sind bei schlechteren Ausbreitungsbedingungen wegen des geringeren Rauschens deutlich verständlicher, als die Signale des Langdrahtes und des Dipols. Bei guten Ausbreitungsbedingungen heben sich die Unterschiede auf.

Die 1.7m Version eignet sich besonders für 40m

Irisfilter für das 3cm Band

image_pdfimage_print

Verkaufe verschiedene 3cm Irisfilter. 5 Stk. 3Kammerfilter, alle 3cm. Einfügedämpfung 0.5-1dB. 2X WR 90, 4x WR75, alles Eigenbau.

2 Stk. 3 und 4 Kammerfilter zum gleichzeitigen Senden und Empfangen mit einem Spiegel. Alle Filter sind praktisch erprobt.

Magn. Loop 85cm

image_pdfimage_print
dav
dav

Die vorerst letzte Loop ist fertig und getestet, 85cm Durchmesser, der Ring besteht aus 14,5mm Flexwellkabel, der Abstimmkondensator ist ein 5kV Jennings. Die Antenne kann also mit 100 Watt gefahren werden. Der Frequenzbereich erstreckt sich von 14MHz – 29,7MHz. Wegen des sehr kurzen Abstimmweges von nur 11mm habe ich hier keine Digitalanzeige eingebaut. Die Antenne hat jetzt einen Wetterschutz bekommen und steht für 160.-€ zum Verkauf. Ich selbst betreibe 3 Mag,-Loops, womit meine gewünschten Frequenzbereiche abgedeckt sind, da diese Antennen horizontal, wie vertikal aufgebaut sind.  Der Verkauf erfolgt ohne Garantie und Rücknahme, da Privatverkauf.

Die Antenne kann nur abgeholt werden.

160.-€

ATU100 Automatischer Antennen Tuner 100W Test

image_pdfimage_print

Das Fazit zuerst. Ein Kauf dieses Tuners lohnt sich, ob als Bausatz, oder als Fertiggerät liegt in der Entscheidung des Nutzers. Es sind aber nicht nur Lötfähigkeiten nötig, sondern man muss auch das Schaltbild lesen können, da es keine Baubeschreibung gibt. Beim Kauf ist auch darauf zu achten, dass der PIC gebrannt ist. Die beigelegten SMD Widerstände werden nicht benötigt. Sie liegen sogar dem Fertiggerät bei. Auch die drei Microtaster benötigen eine extra Platine. Ich habe sie beim Einbau in ein Gehäuse durch drei Kipptaster ersetzt. Wo die angeschlossen werden sagt das Schaltbild. Auch die Steckverbindung OLED – Platine ergibt das Schaltbild. Das Wickeln der Induktivitäten ist sehr einfach, die angegebenen Windungszahlen stimmen. Man muss nur auf den Anfang der Windung achten, damit sich die Spule auch leicht einlöten lässt. Den SMA Ausgang und Eingang des Tuners sollte man beim Einbau in ein Gehäuse durch BNC, oder PL Buchsen ersetzen, um Adaptierungen zu vermeiden. Die Leistungsanzeige auf dem kleinen OLED Display ist korrekt, auch das angezeigte SWR stimmt weitgehend, zeigt aber nie 1:1. Was nicht stimmt, ist die Effektivitätsanzeige, die aber auch nebensächlich ist. SWR Werte von 1:4 werden auf nahe 1:1 abgestimmt. Einen Speicher gibt es nicht. Das Preis,- Leistungsverhältnis ist super, selbst, wenn man sich für ein Fertiggerät entscheidet. Als Stromversorgung genügt ein 9Volt Block, aber auf die Dauer gesehen sind zwei Lion Zellen, in Serie geschaltet, effektiver.

dav

Koaxrelais REV16 50 Ohm (reserviert)

image_pdfimage_print

Verkaufe gebr. Koaxrelais REV 16, russische Militärtechnik. Verwendbar bis 23cm, 500 Watt Leistung. In den unteren Frequenzbereichen ( KW ) 1kW. Die mitgelieferten Stecker sind ideal geeignet für Teflonkabel RG142 (SF142B). Die Schaltspannung sollte bei 24-27V liegen, um sicheres Schalten zu garantieren. Wem die 24-27V Schaltspannung fehlt, bekommt Aufwärtskonverter für kleines Geld, einstellbar z.B. 12 auf 27V, im Internet. Es sind zwei Relais und drei Reservestecker vorhanden. Zum Verschalten habe ich auch noch ca. 50cm lange Teflonkabel, mit SMA Steckern.

Verkauf ohne Garantie und Rücknahme, da Privatverkauf.

46.-€

mde

NanoVNA 50KHz-900MHz

image_pdfimage_print

Der inzwischen weit verbreitete NanoVNA aus China ist ein sehr preiswerter Ersatz ( 40 – 50€) für viel teurere Messgeräte, die aus Kostengründen von Funkamateuren nicht verwendet werden. Die Bedienung ist sehr einfach, will man aber einen PC nutzen, ist die Softwareversion 1.03 nötig, die unter Win7 und Win 10 einwandfrei läuft. Die Version 1.0 funktionierte bei mir nicht. Ein weiteres Programm nanovna-saver ist etwas umpfangreicher, aber z.Zt. noch relativ langsam. Die letzte Ausgabe nanoVNA-H mit erweitertem Frequenzbereich ist mit dem Vorläufer identisch, hat aber im erweiterten Frequenzbereich 900 – 1500 MHz nur noch einen Dynamikumfang von 20dB. Durch die einfache Bedienung und schnelle Anzeige kann man beim Antennen, – Filterabgleich Änderungen sofort sehen. Das Gerät hat sich als präziser und in der Bedienung einfacher als der chin. NWT500 dargestellt, der den Frequenzbereich bis 600MHz abdeckt. Die PC-Diagramme zeigen einen Stub für 2m und 70cm. Ich habe einen Nano mit zwei großen Lion Zellen parallelgeschaltet ausgerüstet. Damit reicht die Stromversorgung für einen ganzen Tag. Als Ladekontrolle dient eine Kontrollplatine aus einem alten Lionakku.

dav